Blog



Workshop zur Berliner Liegenschaftspolitik, 13. Nov.



Neue Berliner Liegenschaftspolitik –
Instrumente und Akteure entwickeln


Der Arbeitskreis nachhaltige Stadtentwicklung im Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung organisiert ein Workshop am:

13.11.2013, 14-16:30 Uhr
Ort: Bekanntgabe nach Anmeldung
Anmeldung erforderlich unter: stadtpolitik@bildungswerk-boell.de
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt

Die Debatte um die Neuausrichtung der Berliner Liegenschaftspolitik nimmt kein Ende. Noch immer ist unklar ob eine konsequente Wende vollzogen wird und welche Ziele das Land Berlin mit der Liegenschaftspolitik verfolgt.

Hinter verschlossenen Türen ringen, dem Vernehmen nach, die Senataverwaltungen für Finanzen und Stadtentwicklung um das neue Liegenschaftskonzept, mit dem Namen „Transparente Liegenschaftspolitik“, dass nur in groben Zügen bekannt ist.

Unterdessen hat in einem öffentlichen Dialoprozess der Runde Tisch zur Neuausrichtung der Berliner Liegenschaftspolitik unter Beteiligung von Vertretern aller Abgeordnetenhausfraktionen einen Forderungskatalog vorgestellt, der verschiedene Instrumente einer neuen Liegenschaftspolitik beinhaltet. Die Veröffentlichung des Forderungskataloges löste ein breites Medienecho aus.

Gemeinsam mit Mitgliedern des Runden Tisches sollen bei dem Fachgespräch die Instrumente Konzeptverfahren, Erbbaurecht und Rat für die Räume vorgestellt und weiter ausgearbeitet werden.


Ablauf

14:00 Uhr Zwischenbilanz und Ausblick zur Arbeit des Runden Tisches

14:15 Uhr Bildung von Arbeitsgruppen
zu Konzeptverfahren, Impuls von Initiative Rathausstern
zu Erbbaurecht, Impuls von Daniela Brahm
zu Rat für die Räume, Impuls von Andreas Krüger

15:30 Uhr Vorstellung der Ergebnisse der AG´s

16:00 Uhr Abschlussdebatte
Der Forderungskatalog des Runden Tisches und die Medienredaktionen können unter:
http://stadt-neudenken.tumblr.com/Runder%20Tisch
herunter geladen werden.

Veranstalter: Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung (BIW)
Koordination: Florian Schmidt
Kooperationspartner: Runder Tisch für Liegenschaftspolitik, Initiative Stadt Neudenken

Dieser Artikel hat 0 Kommentare

Lassen Sie eine Antwort

Sie müssen angemeldet sein,um einen Kommentar zu hinterlassen