Projekte

Kreative Raumpioniere
Strategie zur Wiederbelebung der Gewerbezone sowie Aktivierung des öffentlichen Raumes // Mehringplatz, Berlin, DE // Machbarkeitsstudie // 2011
  • Mehringplatz - Kontext und Aufsicht
    Der Bestand von über 1.000 Wohnungen und fast 40 Gewerbeeinheiten aus den 1970er Jahren rund um den historisch bedeutsamen, kreisförmigen „Mehringplatz“ ist derzeit das Thema eines großen partizipativen Verfahrens im Rahmen der Weiterentwicklung der südlichen Friedrichstadt. Hierbei sollen Lösungsansätze erarbeitet werden, wie der Mehringplatz in Zukunft renoviert und wiederbelebt werden kann. Im Rahmen dieses Prozesses, wurde das Architekturbüro Kapok damit beauftragt zu untersuchen, wie die prekäre Situation der Gewerbeeinheiten im Erdgeschoss und des öffentlichen Raumes zu verbessern ist. Die Studie untersucht das Potenzial und die Machbarkeit eines neuen, kreativen Viertels mit kreativen Startups und lokalen kulturellen und sozialen Akteuren rund um den Mehringplatz. Ziel ist es durch diese Maßnahmen neues Leben auf dem Platz und in den Straßen um den Platz zu initiieren und gleichzeitig den Anwohnern, lokalen Institutionen und anderen kreativen Pionieren einen öffentlichen Raum zur Aneignung bieten zu können.
  • Erdgeschoßzone und öffentlicher Raum
    Ein großer Teil der Studie beinhaltet die Erforschung des Potenzials der bestehenden Luftgeschosse; wie können diese Räume bewohnt, transformiert, und in die bestehende Architektur übernommen werden? Hierzu schlagen wir eine Serie an Maßnahmen von unterschiedlicher Intensität vor: von der einfachen Infrastruktur von Befestigungsmöglichkeiten, über urbane „Umkleideräume“, bis hin zu verglasten Ateliers.
  • Öffentlicher Raum zwischen innerem und äussem Ring
  • Luftgeschoße im inneren Ring
  • Interventionstyp 1: Aktivierungs-Infrastruktur

    [/expand]

  • Interventionstyp 2: Katalysatorräume
  • Interventionstyp 3: Kulturelle Studios
  • Kombinationen der Interventionstypen

  • Öffentlicher Raum zwischen innerem und äussem Ring
  • Phasen der Aktivierung
  • Pilotprojekt: Torhäuser Friedrichstraße


Client: GEWOBAG Wohnungsbaugesellschaft, Berlin // Zusamenarbeit: Jan Kuhnert, KUB Kommunal- und Unternehmensberatung GmbH; Florian Schmidt, URBANITAS, Projektbüro Kreativquartier Südliche Freidrichstadt // Leistungen: Strategieentwicklung, Teilnahme an Workshops und Fachgespräche // Fläche: 4.000 m²